• Versandkostenfrei ab 100€
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Markenqualität zu Top-Preisen

Schnellentlüfter

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
VARIOSAN Automatischer Schnellentlüfter 12111, 1/2", Messing blank, schmale Bauform, mit Montageventil VARIOSAN Automatischer Schnellentlüfter 12111, 1/2", Messing blank, schmale Bauform, mit Montageventil
Automatischer Schnellentlüfter aus Messing für Heizungen inkl. Montageventil Anschlussgewinde: 1/2" Max. Temperatur +110°C Grad, max. statischer Druck 15 bar
3,95 € *
VARIOSAN Automatischer Schnellentlüfter 12104, 3/8", Messing blank, schmale Bauform, mit Montageventil VARIOSAN Automatischer Schnellentlüfter 12104, 3/8", Messing blank, schmale Bauform, mit Montageventil
Automatischer Schnellentlüfter aus Messing für Heizungen inkl. Montageventil Anschlussgewinde: 3/8" Max. Temperatur +110°C Grad, max. statischer Druck 10 bar
3,95 € *

Schnellentlüfter sorgen für einen geräuschlosen Betrieb der Heizung

Vermutlich haben auch Sie bereits mit eigenen Ohren gluckernde, klopfende oder blubbernde Geräusche gehört, die aus dem Heizkörper stammen. Solche Töne sind stets ein Anzeichen dafür, dass sich Luft in der Heizungsanlage befindet. Moderne Heizungen sind mit Wasser gefüllt, das am Heizkessel erwärmt und über die Heizungsrohre an die Heizkörper transportiert wird. Das warme Wasser erwärmt den Heizkörper, der wiederum die Wärme an die Raumluft abgibt, wodurch sich Räume, Wohnungen oder ganze Häuser beheizen lassen. Je mehr Luft sich in der Heizungsanlage sammelt, desto weniger Platz ist in dem geschlossenen Heizsystem für das Element Wasser. Regelmäßiges Entlüften sorgt daher manuell oder automatisch dafür, dass Ihre Heizungsanlage störungsfrei, effizient und geräuschlos arbeiten kann.

Manuelle und automatische Entlüftung

An fast allen Heizkörpern befinden sich im oberen, seitlichen Bereich Entlüfter. Meist sind diese auf der Seite angebracht, in die kein Heizungsrohr hineinführt. Die Luft innerhalb eines Heizsystems wird durch das Wasser in der Anlage immer ans Ende der Leitungen gedrückt, sodass die manuellen Entlüfter dort genau richtig platziert sind. Für die manuelle Entlüftung müssen Sie jeden Heizkörper mit einem kleinen Entlüftungsschlüssel bearbeiten. Nehmen Sie zusätzlich einen kleinen Eimer und ein Handtuch mit. Sie setzen zur Entlüftung einfach den Schlüssel auf das Entlüftungsventil auf und drehen den Schlüssel. Nun kann die Luft aus der Heizungsanlage entweichen, bis Wasser aus dem Ventil zu fließen beginnt. Schließen Sie über den Schlüssel das Ventil und nehmen ausgelaufenes Wasser mit dem Handtuch auf. Nachdem Sie alle Heizkörper Schritt für Schritt entlüftet haben, sollten Sie am Heizkessel oder an der Therme den Wasserdruck überprüfen und bei Bedarf Wasser auffüllen. Alternativ zum manuellen Entlüften können Sie Schnellentlüfter an den Heizkörpern nachrüsten. Diese kleinen und kostengünstigen Bauteile sorgen selbstständig dafür, dass Luft aus der Anlage entweichen kann. Ein großer Vorteil dieser Schnellentlüfter ist die Tatsache, dass keinerlei Wasser entweicht.

Die Funktion des Schnellentlüfters

Durch praktische Schnellentlüfter können Sie in einem Haushalt, der über viele Heizkörper verfügt, viel Zeit sparen. In einer Zwei-Zimmer-Wohnung hingegen ist der Aufwand für das Entlüften überschaubar. Der Schnellentlüfter nutzen ein recht simples Schwimmersystem, bei dem eine Kugel innerhalb einer Drahtführung gelagert wird. Wasser drückt die Kugel nach oben, sodass die Kugel die Ventilöffnung verschließt. Staut sich angesammelte Luft rund um die Kugel auf, sinkt sie aufgrund der Wasserverdrängung ab und die Luft entweicht durch die Ventilöffnung automatisch. Bis die Kugel vom ansteigenden Wasser wieder so weit nach oben getrieben wird, dass sie die Öffnung verschließt, dauert der Entlüftungsprozess unbemerkt an.

Schnellentlüfter sorgen für einen geräuschlosen Betrieb der Heizung Vermutlich haben auch Sie bereits mit eigenen Ohren gluckernde, klopfende oder blubbernde Geräusche gehört, die aus dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schnellentlüfter

Schnellentlüfter sorgen für einen geräuschlosen Betrieb der Heizung

Vermutlich haben auch Sie bereits mit eigenen Ohren gluckernde, klopfende oder blubbernde Geräusche gehört, die aus dem Heizkörper stammen. Solche Töne sind stets ein Anzeichen dafür, dass sich Luft in der Heizungsanlage befindet. Moderne Heizungen sind mit Wasser gefüllt, das am Heizkessel erwärmt und über die Heizungsrohre an die Heizkörper transportiert wird. Das warme Wasser erwärmt den Heizkörper, der wiederum die Wärme an die Raumluft abgibt, wodurch sich Räume, Wohnungen oder ganze Häuser beheizen lassen. Je mehr Luft sich in der Heizungsanlage sammelt, desto weniger Platz ist in dem geschlossenen Heizsystem für das Element Wasser. Regelmäßiges Entlüften sorgt daher manuell oder automatisch dafür, dass Ihre Heizungsanlage störungsfrei, effizient und geräuschlos arbeiten kann.

Manuelle und automatische Entlüftung

An fast allen Heizkörpern befinden sich im oberen, seitlichen Bereich Entlüfter. Meist sind diese auf der Seite angebracht, in die kein Heizungsrohr hineinführt. Die Luft innerhalb eines Heizsystems wird durch das Wasser in der Anlage immer ans Ende der Leitungen gedrückt, sodass die manuellen Entlüfter dort genau richtig platziert sind. Für die manuelle Entlüftung müssen Sie jeden Heizkörper mit einem kleinen Entlüftungsschlüssel bearbeiten. Nehmen Sie zusätzlich einen kleinen Eimer und ein Handtuch mit. Sie setzen zur Entlüftung einfach den Schlüssel auf das Entlüftungsventil auf und drehen den Schlüssel. Nun kann die Luft aus der Heizungsanlage entweichen, bis Wasser aus dem Ventil zu fließen beginnt. Schließen Sie über den Schlüssel das Ventil und nehmen ausgelaufenes Wasser mit dem Handtuch auf. Nachdem Sie alle Heizkörper Schritt für Schritt entlüftet haben, sollten Sie am Heizkessel oder an der Therme den Wasserdruck überprüfen und bei Bedarf Wasser auffüllen. Alternativ zum manuellen Entlüften können Sie Schnellentlüfter an den Heizkörpern nachrüsten. Diese kleinen und kostengünstigen Bauteile sorgen selbstständig dafür, dass Luft aus der Anlage entweichen kann. Ein großer Vorteil dieser Schnellentlüfter ist die Tatsache, dass keinerlei Wasser entweicht.

Die Funktion des Schnellentlüfters

Durch praktische Schnellentlüfter können Sie in einem Haushalt, der über viele Heizkörper verfügt, viel Zeit sparen. In einer Zwei-Zimmer-Wohnung hingegen ist der Aufwand für das Entlüften überschaubar. Der Schnellentlüfter nutzen ein recht simples Schwimmersystem, bei dem eine Kugel innerhalb einer Drahtführung gelagert wird. Wasser drückt die Kugel nach oben, sodass die Kugel die Ventilöffnung verschließt. Staut sich angesammelte Luft rund um die Kugel auf, sinkt sie aufgrund der Wasserverdrängung ab und die Luft entweicht durch die Ventilöffnung automatisch. Bis die Kugel vom ansteigenden Wasser wieder so weit nach oben getrieben wird, dass sie die Öffnung verschließt, dauert der Entlüftungsprozess unbemerkt an.

Zuletzt angesehen