• Versandkostenfrei ab 100€
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Markenqualität zu Top-Preisen

Eckventile

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
VARIOSAN Gerätezusatzventil 11107, Eckfix, Messing, Designgriff, Rückflußverhinderer, verchromt VARIOSAN Gerätezusatzventil 11107, Eckfix, Messing, Designgriff, Rückflußverhinderer, verchromt
Geräteventil / Eckfix Ventil - lange Ausführung mit Designgriff Montage auf vorhandenes Eckventil 3/8" Abgang Geräteanschluß: 3/4" mit Schlauchverschraubung Abgang nach oben: 3/8" mit Ø 10 mm Quetschverschraubung Inklusive...
6,95 € *
VARIOSAN Eckventil 14900, 1/2", Messing, DVGW/KTW/W270 Zulassung, selbstdichtend, verchromt VARIOSAN Eckventil 14900, 1/2", Messing, DVGW/KTW/W270 Zulassung, selbstdichtend, verchromt
Das Eckventil ermöglicht Ihnen den Anschluss von Armaturen unter Waschbecken im Badezimmer und Spülen in der Küche über einen Flexschlauch oder starre Leitungen SELBSTDICHTEND: Das Gewinde ist selbstdichtend, daher benötigen Sie kein...
3,80 € *
VARIOSAN Kombi-Eckventil 11114, DN 15, 1/2", selbstdichtend, verchromt VARIOSAN Kombi-Eckventil 11114, DN 15, 1/2", selbstdichtend, verchromt
Das VARIOSAN Kombi-Eckventil mit Rückflussverhinderer ermöglicht Ihnen den Anschluss einer weiterer Maschine (Spülmaschine oder Waschmaschine) unter einer Spüle oder einem Waschbecken SELBSTDICHTEND: Das Gewinde ist selbstdichtend, daher...
9,95 € *
VARIOSAN Armaturenanschluss-Set 12685, 1/2", Kombi-Eckventil Eckventil, selbstdichtend VARIOSAN Armaturenanschluss-Set 12685, 1/2", Kombi-Eckventil Eckventil, selbstdichtend
Set bestehend aus: Kombi-Eckventil und Eckventil Selbstdichtend (kein Hanf oder Teflonband nötig) , PA-geprüft, inkl. Wandrosetten Kombi-Eckventil = Wandanschluss: 1/2" selbstdichtendes Anschlussgewinde, Abgang Geräteanschluß: 3/4" mit...
14,95 € *
Schell 49170699 Eckventil DN 15 (½") x 10 mm, verchromt, selbstdichtend Schell 49170699 Eckventil DN 15 (½") x 10 mm, verchromt, selbstdichtend
Selbstdichtendes Anschlussgewinde (ASAG easy) Langer Schubschaft, Schubrosette Ø 54 mm Zugfeste SCHELL Messing-Konus-Quetschverschraubung mit Längenausgleich Werkstoff: Messing konform TrinkwV Prüfzeichen: P-IX 212/IA Geräuschklasse: 1...
4,90 € *

Eckventile als Bindeglied zwischen Armatur und Wandanschluss nutzen

Die vergleichsweise simplen Eckventile sind das erste Bindeglied, das Armaturen und Wandanschlüsse miteinander verbindet. Im Badezimmer werden Eckventile installiert, damit Ihre Toilette, Ihr Waschbecken oder Ihre Spülbecken zuverlässig und störungsfrei mit Wasser versorgt werden. Die besondere Herausforderung für Eckventile ist die Tatsache, dass sie im Gegensatz zu Wasserhähnen, Armaturen oder anderen Auslaufventilen vergleichsweise selten bedient werden. Wo bei den anderen Ventilen regelmäßig durch die Betätigung vom Drehknauf oder Griff die Wasserzufuhr gestoppt oder in Gang gesetzt wird, bleibt das Eckventil häufig über Jahre unbenutzt. Gerade deshalb ist eine robuste Qualität und eine zuverlässige Technik wichtig, damit sie im Wartungsfall oder bei Umbauarbeiten reibungslos funktionieren.

Funktionsweise und Aufbau des Eckventils kennenlernen

Ein Eckventil ist ein einfach aufgebautes, robustes und zuverlässiges Absperrventil. Üblicherweise zeigt der Anschluss dieses Ventils nach oben und nicht wie bei Wasserhähnen oder Auslaufventilen nach unten. Der Hintergrund ist die Tatsache, dass die Ventile eine Verbindung zwischen der Wasserleitung samt Wandanschluss und den meist weiter oben installierten Armaturen oder Spülkästen herstellen. Ein schlichter, formschöner Drehgriff sorgt nach der Installation des Eckventils dafür, dass Wasser aus der Leitung in Richtung Armatur fließen kann. Die Funktion des An- und Abstellens von Wasser übernimmt die Armatur, wenn Sie dort die entsprechenden Hebel oder Drehknäufe bedienen. Das Eckventil wird meist nur dann einmal geschlossen, wenn Wartungsarbeiten anstehen oder ein Umbau stattfindet. Eckventile verfügen in der Wand über ein selbstdichtendes Anschlussgewinde, das durch die Schubrosette vor der Wand völlig unsichtbar ist. Der Anschluss für Armaturen befindet sich vor der Wand oben am Ventil, während an vorderster Front ein Griff zum Absperren und Öffnen der Leitung installiert ist. Im Inneren sorgt eine Spindel für die Übertragung der Drehbewegung, während eine integrierte Fettkammer Ablagerungen minimiert und für dauerhafte, leichte Gängigkeit sorgt.

Eckventile installieren oder austauschen

Wenn Sie ein neues Eckventil installieren wollen, müssen Sie zunächst die entsprechende Wasserleitung sperren, damit das Wasser nicht unkontrolliert herauslaufen kann. Danach öffnen Sie die Armatur und lassen das restliche Wasser ab, sodass kein Druck mehr auf der Leitung liegt. Halten Sie einen Eimer bereit, den Sie unter dem alten Eckventil platzieren. Lösen Sie die Verschraubung der Armatur, bevor Sie durch Drehen des Eckventils gegen den Uhrzeigersinn das alte Ventil entfernen. Nun können Sie das neue Eckventil im Uhrzeigersinn eindrehen und den Schlauch oder die Leitung der Armatur wieder am oberen Anschluss verbinden. Lassen Sie den Eimer noch unter dem Eckventil stehen, bevor Sie durch die Entsperrung der abgeriegelten Leitung einen Funktionstest vornehmen.

Eckventile als Bindeglied zwischen Armatur und Wandanschluss nutzen Die vergleichsweise simplen Eckventile sind das erste Bindeglied, das Armaturen und Wandanschlüsse miteinander verbindet. Im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eckventile

Eckventile als Bindeglied zwischen Armatur und Wandanschluss nutzen

Die vergleichsweise simplen Eckventile sind das erste Bindeglied, das Armaturen und Wandanschlüsse miteinander verbindet. Im Badezimmer werden Eckventile installiert, damit Ihre Toilette, Ihr Waschbecken oder Ihre Spülbecken zuverlässig und störungsfrei mit Wasser versorgt werden. Die besondere Herausforderung für Eckventile ist die Tatsache, dass sie im Gegensatz zu Wasserhähnen, Armaturen oder anderen Auslaufventilen vergleichsweise selten bedient werden. Wo bei den anderen Ventilen regelmäßig durch die Betätigung vom Drehknauf oder Griff die Wasserzufuhr gestoppt oder in Gang gesetzt wird, bleibt das Eckventil häufig über Jahre unbenutzt. Gerade deshalb ist eine robuste Qualität und eine zuverlässige Technik wichtig, damit sie im Wartungsfall oder bei Umbauarbeiten reibungslos funktionieren.

Funktionsweise und Aufbau des Eckventils kennenlernen

Ein Eckventil ist ein einfach aufgebautes, robustes und zuverlässiges Absperrventil. Üblicherweise zeigt der Anschluss dieses Ventils nach oben und nicht wie bei Wasserhähnen oder Auslaufventilen nach unten. Der Hintergrund ist die Tatsache, dass die Ventile eine Verbindung zwischen der Wasserleitung samt Wandanschluss und den meist weiter oben installierten Armaturen oder Spülkästen herstellen. Ein schlichter, formschöner Drehgriff sorgt nach der Installation des Eckventils dafür, dass Wasser aus der Leitung in Richtung Armatur fließen kann. Die Funktion des An- und Abstellens von Wasser übernimmt die Armatur, wenn Sie dort die entsprechenden Hebel oder Drehknäufe bedienen. Das Eckventil wird meist nur dann einmal geschlossen, wenn Wartungsarbeiten anstehen oder ein Umbau stattfindet. Eckventile verfügen in der Wand über ein selbstdichtendes Anschlussgewinde, das durch die Schubrosette vor der Wand völlig unsichtbar ist. Der Anschluss für Armaturen befindet sich vor der Wand oben am Ventil, während an vorderster Front ein Griff zum Absperren und Öffnen der Leitung installiert ist. Im Inneren sorgt eine Spindel für die Übertragung der Drehbewegung, während eine integrierte Fettkammer Ablagerungen minimiert und für dauerhafte, leichte Gängigkeit sorgt.

Eckventile installieren oder austauschen

Wenn Sie ein neues Eckventil installieren wollen, müssen Sie zunächst die entsprechende Wasserleitung sperren, damit das Wasser nicht unkontrolliert herauslaufen kann. Danach öffnen Sie die Armatur und lassen das restliche Wasser ab, sodass kein Druck mehr auf der Leitung liegt. Halten Sie einen Eimer bereit, den Sie unter dem alten Eckventil platzieren. Lösen Sie die Verschraubung der Armatur, bevor Sie durch Drehen des Eckventils gegen den Uhrzeigersinn das alte Ventil entfernen. Nun können Sie das neue Eckventil im Uhrzeigersinn eindrehen und den Schlauch oder die Leitung der Armatur wieder am oberen Anschluss verbinden. Lassen Sie den Eimer noch unter dem Eckventil stehen, bevor Sie durch die Entsperrung der abgeriegelten Leitung einen Funktionstest vornehmen.

Zuletzt angesehen